FreakinFreddy, ditu - Weg ins Nichts

FreakinFreddy und Ditu haben sich zusammengetan und auf einen Lo-Fi lastigen Beat ein paar Rapps gepackt und das ganze funktioniert erstaunlich gut.

Entspannter Track


CKC, Slax, Moschi - Erinnerungen

Ein sehr schöner Track von CKC Slax und Moschi. Die Bilder, die die drei malen dürften jedem Münchner der in den 90er und 2000er aufwuchs aus dem Herz sprechen und so einige Erinnerungen das Optimolwerk, Kultfabrik und verrückte Nächte in der Jugend. Da lehnen wir uns auch gerne mit dem Augustiner in der Hand an der Isar zurück und schwelgen noch etwas in Erinnerungen


Tony Crisp, PAUZK - Bum Klack

PAUZK steht für ehrlichen Hip-Hop mit viel Wortwitz und Texten die man gerne auch zum 25ten mal anhört. Zu Tony Crisp muss man nicht mehr viel sagen, da er jedem in München ein Begriff ist. Nun hat sich Tony Crisp “Bum Klack” von PAUZK vorgenommen und den Track in ein neues Sound-Gewand gepackt, da drückt es ordentlich aus den Boxen.

Ganz im Sinn für die Kids ist das nichts für den Index sondern für alle Hip-Hop Headz – Props gehn raus während der Kopf zum Beat nickt. Dope!


Kardz - Flugmodus

Fleißig fleißig ist Kardz. Mit Flugmodus kommt der nächste Track von Kardz der wieder einen guten Flow liefert. Textlich kommt Kardz wieder mit einem sehr authentischen Rap und ein bisschen Autotune. Der Beat entspannt mit ein bisschen Gitarren-Sounds. Moderner Rap.


Blockboy - Bella Ciao

Blockboy ist endlich mal wieder am Start mit einem Release. Diesmal wird es funky im RMX Beat von dem legendärem Hit “Bella Ciao”. Schön verarbeitet den Klassiker und alles schön natürlich gehalten und es steigert sich schön. Fetter Beat und smoove. Sehr sweet.


Provo - Ciel

Provo der gute Beatschrauber aus München haut eine Boom Bap Instrumental Single raus. Eigener soundstyle, schönes Klavier und dicke Drums, so muss das sein. Chillig und fett gleichzeitig. Fresh.


Bushbayer - 1, 2 oder 3

Bushbayer hat ein neues Ding geschraubt auf einen Beat von dem Grammy Producer Anno Domini. Zeitloser Boom Bap Beat mit deepen Vibes trifft auf lockeren oldschool Flow, der sich dann immer mehr zu newschool wird mit modernen singstyle Part und frischer Hook.

Backgroundsängerin Miss Motylek ist auch am Start und zaubert auf dem Beat. Textlich ist es irgendwo zwischen Battlerap und deeper Message. Wyldes AI Video gibt es dazu auf Youtube. Gib dir.


Roger Rekless, Heliocopta - Keine Diskussion

Roger Rekless und Heliocopta dropen mal wieder einen Banger. Heftiger starker Trap Beat über Rassismus und endet mit einer schönen Überraschung. Starke Message, starke Flow und Beat, was soll man sagen. Es gibt keine Diskussion! Top Level.


PAUZK & Tony Crisp - Zack feddich

Zack feddich heißt das neue Ding von dem Dreamteam Pauzk aus München. Der Beat kommt vom guten Tony Crisp und ist zeitloser guter Boom Bap mit schönem Sample. Schöner Münchner Slang und nice flows der Beiden. Gibt dir das.


Manni Mono - so_tired

Manni Mono, der topfige Instrumental Producer aus München schraubt eine 2 Track EP. Der 1. Beat  ist sehr experimentell und anders und der 2. schiebt schön im uptempo Bereich mit abgefahrenen Glitch Sounds. Interessante Mucke definitiv.


Edgar Wasser - Kaliumcyanid

Edgar Wasser, die Münchner Legende ist nach dem letzten sehr nicem Album wieder mit einer Single am Start. “Kaliumcyanid” kommt im retro Boom Bap Style und Edgar kommt wieder mit rundem Flow und textlich auf brutalem top Level im wahrsten Sinn des Wortes. Krass.


Kaveli, Fla Da Liquid, Joe Tha Sef - No Credits

Kaveli haut wieder ein Brett raus. Schwerer Beat im 2000er Synthie Style kommt heftig genau wie die druckvolle Stimme vom Fla und dann kommt noch ein nicer Part von Joe tha Sef. Don’t hate und pump das.


Kardz - Keine Zeit

Die neue Single von Kardz kommt mit gutem Flow und etwas Sing Sang. Der Beat ist frisch und sommerlich. Stimmige Sach – für mehr Text- keine Zeit heute Nacht…


Monaco F - Alles im grünen Bereich

Der Fränzen aka Der BayernRap Papa hat sein neues Album am Start. Vorab gab es bereits ein paar Track zu hören. Der Stil ist Monaco F 2.0 – radiotaugliche teilweise fast schon poppig. Der Hardcore Rap Fan wird das vielleicht nicht so feiern wie die alten Monaco F Tracks, aber mit dem neuen Sound gewinnt Dialekt Rap bestimmt neue Hörer. In diesem Sinne alles im Grünen Bereich!


Fiva - So viel Meer

Fiva, die bekannte Münchner Rapperin dropt eine Single “So viel Meer”. Sie spricht mehr als sie rappt aber textlich und inhaltlich ist es Poesie. Poppiger Beat mit echten Drums passt gut zu dem Sprechgesang. Kommt da wieder mehr?