Tom Doolie, Cap Kendricks und DAO - Tell me again

Tom Doolie, Cap Kendricks und DAO im Team dropen die Single “Tell me again”. Smoother Lofi und die gemütliche Nummer erwarten dich. Perfekt für die Kaffeepause und zum entspannen. Nices Vocal Sample kommt gut. Chill mal wieder


DJ MG - Smash ya head

DJ MG kommt mit einem Dubstep Artigen Beat Brett an, elektronisch wie man es von ihm gewohnt ist. Der Beat switcht ganz nice und wobbelt stark. Ravers let’s go. Fresh


David Seinz - Toystory

David Seinz, das Multitalent aus München ballert wieder ein starkes Ding raus. Starker Beat aus eigener Hand, Artwork von dem guten CHV, gutes Mastering von : Meemo ambitionmosaik. Deeper Track und deepe Bars über Haters, Faker und Vampire. Teamwork makes the dream work. Banger!


Jason Saint - Ohne Manager

Jason Saint aus München dropt seine neue Single. Modern Trap Style und ein guter Beat. Er flowt sehr relaxed und textet über sein Selfmade Musiker Hustle. “Ohne Manager” aber mit einem Mix und Mastering von Bushbayer. Deepe Vibes. Chilliges Ding. Weiter so.  


Donze - Chillin Relaxin

Ein bisschen New York Vibes in München. Donze haut modernen Hip-Hop raus. Stabil geflowt, natürlich auf Englisch. Der Beat leicht trappig aber durchaus auch Kopf-Nicker.

Und das ganze aus München – sehr geil.


Die Urbane - WIR SIND du (Feat. Caddy Pack, SirQlate (Antihelden), Waseem, JoExhale, Queen Lizzy, Arjey, Taiga Trece, Konta K, Boshi San, Gündalein)

Die Urbane. Feat. Caddy Pack, SirQlate (Antihelden), Waseem, JoExhale, Queen Lizzy, Arjey, Taiga Trece, Konta K, Boshi San und Gündalein machen eine Song für “die urbane” Partei. Ein Song gegen Rassismus. Gute Bars, guter Beat und gute Rapper machen das Ding rund. Freshes Line up. Wichtiges Thema. Danke und Liebe geht raus.


Dommie Bars - Ruff Road

Dommie Bars, der Poet dropt ein nices Ding wie immer. Abgefahren Lyrics und ein Beat mit fetten drums, erinnert schon an Dubstep Drums. Gesungene Hook und stabile Bars machen Spaß zu hören. Sollte man sich geben.


Kardz - Surreal

Kardz aus München pickt einen starken modernen chilligen Beat und flowt schön melodisch über das Ding.Er verarbeitet persönliches aus seinem Leben und hat was zu erzählen. Junges Talent auf einem guten Weg, nur der Flow wäre noch ausbauungsfähig. Mehr davon, weiter so.


Cellz, Black Pepper, LEN! - Find My Home

Cellz, Black Pepper und LEN! legen zusammen im neuen Release, was dabei rauskommt ist eine sehr soulige melodisch gesungene Nummer. Geht gut ins Ohr mit echten Drums und Band Feeling und nicem weiblichen Background Gesang. Fresh


Roger Rekless - Planspiel

Roger Rekless, der Meister am Mic kommt deep in seinem neuen Track. Top Flow und Stimme treffen auf deepe Melodien und Vibez. Real Talk Lyrics über die Probleme der Flüchtlinge und den weit verbreiteten Rassismus in unserer Gesellschaft. Stark umgesetzt und das ohne Beat unter dem tragenden Klavier. Sehr stark. Powers.


Tony Crisp - Over Lit (Feat. Maniac)

Geiler Oldschool-Shit für uns Hip-Hop-Headz aus dem neuen Tony Crisp Album. Der Beat mit einer so fetten Baseline das man kurz an den Mission:Impossible Soundtrack mit Limp Bizkit denken muss. Ich hab mich extra nochmal umgeschaut – Maniac bietet uns dann killer flowende englische Rap bars und Sixkay starke Cuts.


Moop Mama - Aus dem Fenster

Die Brass-Band rund um Keno hat hier wieder einen sehr friedlichen, poppigen Track abgeliefert. Urlaubsstimmung kommt hier definitiv auf – gepaart mit einem kleinen Blues.


Martin Lando - Rausgehen

Martin Lando haut den neuen Track „Rausgehen“ raus. Banger beat und er flowt stabil über die Lockdowns und die heutigen Zeiten. Ab und zu angesungene Lines im Wechsel mit guten Bars machen das Ding fresh. Checkt auch sein letztes Release zusammen mit Bushbayer, auch fresh. Weiter so.


C-Ras - Camouflage in Babylon

C-Ras drop seine single „Camouflage in Babylon“ über den Struggle als Schwarzer mit Cops und dem rassistischem Teil der Bevölkerung. Starker Beat trifft auf noch stärkere Bars und Flows. Gut das dieses Thema immer mehr musikalisch angesprochen wird. Nices Video in Zusammenarbeit mit Flo Stielow – ist sehr fresh. Starke Nummer.


Äyaz Rock & Illanoize - B.S.o.M.

Weiß-Blaue-G’schicht’n… ah Schmarrn! Endlich mal wieder eine EP aus Leidenschaft von Äyaz Rock auf Oldschool-Beats von Illanoize. Bavarian State of Mind die aktuelle Single-Auskopplung ist eine klare Ansage gegen den ganzen lieblosen 2-Minuten-Spotify-Rap! Man hört die Brucker-Herkunft im Rap, ohne das der Track ein “Mundart-Rap” ist, finden wir sehr charmant.


Bushbayer feat. Martin Lando - Sommer Vibez

Passend zu dem wieder warmen Wetter bringen Bushbayer und Martin Lando einen schon smoothen Sommer-Hits an den Start. Ein schöner Reggae-Beat dazu gut gesetzte Cuts und stabile Raps von den beiden Martins. Wir lehnen uns zurück und chillen unser Leben – Peace.


Tony Crisp, Sixkay, Keller Flavour - Willkommen in der Hood

Wer mal wieder richtig Bock auf dicken Beat und krasse Cuts hat sollte den Track richtig laut aufdrehen. Sixkay lässt die phase hier richtig glühen und der Beat ist schön classic. Nach 1 Minute 38 Sekunden ist das ganze dann leider schon vorbei – wir haben direkt repeat one eingestellt und nicken mit breitem Grinsen im Takt… OH YEAAAAAAAAH, pure Freude aufs Album!


Freez - Polyamor (prod. Tai Jason)

Der wahrscheinlich persönlichste Song von Freez ist sein musikalisches “Outing” als polyamor. Das ganze auf einen tödlich frischen Beat von Tai Jason. Mit seiner Bildsprache zaubert uns Freez direkt schöne Bilder in den Kopf – wer gerne neues erforscht, sollte diesen Track nicht auslassen.


Cellz & Charas Lounge - Trust (feat. Black Pepper)

Fingerschnippen, Kopf nickt, Fuss wippt. Der Track von Cellz, Charas Lounge & Black Pepper ergreift einen. Fast schon Jazz-Club tauglich wechseln sich hier die Tasten und Blasinstrumente in der Melodieführung ab, dazu sehr entspannte Gesänge. Schön anzuhören, sehr entspannt, sehr vielschichtig – oder einfach sau guad.


Sepalot - I Don’t Care

Der gute Sepalot lässt uns die nächste Skizze aus der Soundkiste von 1996 – 2002 hören. I don’t care trägt dabei schon die heute typische Sepalot Handschrift und würde sich ausproduziert super auf einer Sepalot (Quartett) Platte machen. Schöne Cuts, entspannter Beat und eingängige Melodie – es kann so simple sein.


Blockboy - Your Drip Is so Lame

Mr. Blockboy aus München ist wieder am Start mit einer neuen Single und hat mit einigen Releases schon für Aufmerksamkeit gesorgt. Stabile Hörerschaft gibt ihm Recht. Es wird Jazzy mit dickem Beat drunter, es erinnert mich an Electro Swing meets Hip Hop. Der Beat pumpt und dazu noch nice Hip Hop Vocal Samples. Geht gut ins Ohr.


Edgar Wasser - FRSCHGMPFT

Edgar nimmt sich auf einem Trap-Beat dem aktuellen Thema Impfung an. Wortwitz gepaart mit Edgars sehr böser Zunge und verfeinert mit allem was zwischen Querdenkern und Verschwörungstheoretikern so ersponnen wird. Unbedingt bis zur letzten Sekunde anhören!


Bratko Saško - Sekunden

Bratko kommt mit seiner neuen Single, wie immer deep, real talk aus seiner Vergangenheit.

Tragend deep und laid back, seine Stimme wie immer markant. Der Beat ist modern und melodisch passend zu seinem Text und Stil. Weiter so.


Zoultan - Boy

Zoultan aus München kommt richtig nice um die Ecke mit schönem Afro Swing Beat und Style. Der Beat ist stark, klingt wie ein UK Release. Hook ist schön gesungen von der Sängerin Munira, passt und harmoniert gut mit den geflowten Parts von Zoultan. Fresh


MOTIV (PerQuist, Trashbbx, Dr. Love) - Zufall

MOTIV aus München releasen die lang erwartete Single des kommenden Album. Motiv sind PerQuist, Trashbbx und Dr. Love an der Trompete. Der zeitlose gute Beat kommt von TrashBbx und geht geschmeidig ins Ohr, wenn die Hook einsetzt und PerQuist auf diesem Level flowt. Lovely Song, deepe Lyriks treffen auf schöne Reimketten.

Motiv ist spezialisiert auf live shows auf mobiler Basis und man kann die öfter live erleben. Starkes erstes Release, das Vorfreude auf das Album macht.

Sehr fresh und ein Top Video.