Roger Rekless, Dead Rabbit, Shelly Phillips - Wir sind viele

Roger Rekless x Shelly Phillips x Dead Rabbit / Wir sind viele

Wer an Münchner Rapper denkt kommt schon seit Jahrzehnten an Roger Rekless nicht vorbei. Nun hat sich unser Münchner Original noch etwas Verstärkung geholt, die sich sehen lassen kann. Mit Shelly Phillips kommt eine traumhaft schöne Gesangsstimme auf den Track und gibt diesem so ein gewisses poppigen Element, was nicht abwertend gemeint ist.

Das ganze auf einen schön elektronischen Beat von Dead Rabbit, der sonst auch gerne mal Mister Marteria produziert.

Das ganze gewohnt mit guten, inhaltsstarkem Text und krassem Flow.

Definitiv Sommerhit-Potenzial, Peace an die Basis.


Fla da Liquid - Vom Traumtänzer Zum Traumfänger

Fla da Liquid neuer Track „Vom Traumtänzer zum Traumfänger ist draussen. Ein Brett von beat mit sehr nicer synthie Melodie. Er rastet richtig aus und flowt über das Brett, ziemlich hart aber stabil. Wenns schieben soll bis du hier richtig.


Headtrick, Phase, Veedel Kaztro, Roger - Mood

Wer an Münchner Rapper denkt kommt schon seit Jahrzehnten an Roger Rekless nicht vorbei. Nun hat sich unser Münchner Original noch etwas Verstärkung geholt, die sich sehen lassen kann. Mit Shelly Phillips kommt eine traumhaft schöne Gesangsstimme auf den Track und gibt diesem so ein gewisses poppigen Element, was nicht abwertend gemeint ist.

Das ganze auf einen schön elektronischen Beat von Dead Rabbit, der sonst auch gerne mal Mister Marteria produziert.

Das ganze gewohnt mit guten, inhaltsstarkem Text und krassem Flow.

Definitiv Sommerhit-Potenzial, Peace an die Basis.


CKC, Slax - Wir sind da

Ckc & Slax aus München sind am Start mit einer neuen Single. 

Slax mit seiner markanten Stimme Haut Bars raus und wagt auch mal paar Style Wechsel. Ckc war lange verschwunden und ist jetzt wieder Back mit Beat und gutem Flow. Klingt gut, etwas gewollte Autotune Hook, sonst echt rund. Beat auch stabil, Hook schiebt gut an. Weiter so.


Kardz - Standby

Kardz hat einen neuen Track am Start, von Beat bis zum Master alles selber gemacht. Der Track geht gut ins Ohr und macht definitiv Bock auf Sommer und Isar – auch wenn’s laut in der Stadt ist.


Sepalot -Drunk Again

Mit der Reihe “Sounds and Sketches” gibt uns Sepalot den vierten Einblick in die Sound-Tüfteleien zwischen 1996 und 2002. Der Track Drunk Again hat dabei schon sehr viel von dem warmen Klangbild und den verspielten Sounds, die wir heute beim Sepalot Quartet so schätzen und natürlich die Scratches, für die wir den DJ so feiern.


Provo - Yugen

Provo der gute Producer aus München dropt einen schönen Beat, nicht mehr oder weniger. Lofi Melodie mit angenehmem Soundbild und nicen Drums. Geht gemütlich ins Ohr ohne zu stören. Fresh


Apajune - Gammas

Apajune, Bom’Bayu & PACO aus der Red Eyes Gang kommt mit schöner Trapiger Nummer um die Ecke. Flow und Bars sind nice on point, Beat ist stabil, kommt gut. Schön am Puls der Zeit, mehr davon. 


Bushbayer, J The Don - GAMECHANGER

Bushby hat mal wieder das Autotune angeschmissen und J the Don für einen Part vor das Mic gestellt. Dazu dann ein Beat mit schöner Klaviermelodie und fertig ist der Track. Geht gut ins Ohr – und bleibt im Idealfall auch dazwischen 😉


Maeckes, Edgar Wasser, Fatoni, Danger Dan - 1234 Refill

Vier der besten Rapper im deutschsprachigen Raum haben sich einfach auf einem Track zusammengetan – nein, nicht die Fantas… Hier haben sich Mackes, Danger Dan, Fatoni und Edgar Wasser ganz einfach zusammengetan. Easy. Lyrisch gewohnt stabil, musikalisch tragend. Simple – Radio tauglich?


Cap Kendricks - Take Time

Cap Kendricks einer von Münchens finest Beatschraubern packt zeitlosen Lofi aus. Gechilled, laid back, gute Piano Melodien, sweete Bassline und dezente Drums. Lehn dich zurück und gib dir.


Monaco F - immer no DIY (Teil 1)

Monaco F haut eine mini Ep raus. Schöne Bläser treffen auf einen experimentellen Trap Beat mit bayrischem Rap im simple Style Flow, ich feier es. Der 2. Track ist housig mit Rap, flowt aber auch auf 120 bpm. Immernoch DIY, ziehs dir nei.


Manni Mono - Ähja

Der Schu hat sich bekanntlich neu erfunden und baut inzwischen sehr schöne Beats, die mit viel Jazz-Vibes recht entspannt in den Lo-Fi-Bereich passen. Ähja reiht sich hier nahtlos ein, zurücklehnen, Bass genießen.


Liquid & MF Eistee - Bayern

Liquid, die bayrisch Rap Legende & MF Eistee am Beat schraubten einen schönen Gnackbrecher. Schöner Boom Bap Beat und stabiler Rap von Liquid, wie zu erwarten. 

Kommt echt angenehm und zeitlos, gute Zeilen über Bavaria. 


LBL - Purple Wall

LBL schraubt mal wieder im Lofi Bereich. Schöne Klänge und Drums verwöhnen den Lofi Genießer. Smoove wie zu erwarten, das Lofi Game wird bald von Münchner Producern dominiert.